Currently browsing category

Freiluftmalerei

Die Freiluftmalerei nahm in der Schule von Barbizon ihren Ausgang. Das Dorf Barbizon liegt am Westrand des Waldes von Fontainebleau. Dort trafen sich Maler wie Théodore Rousseau, Camille Corot, Jean-François Millet und Charles-François Daubigny, um unter freiem Himmel zu malen. Kennzeichnend für die Schule von Barbizon sind kleinformatige Landschaftsbilder, die einen stimmungsvollen Naturausschnitt zeigen.

Mag. art.

Louis Gurlitt

GUT TESTORF IN OSTHOLSTEIN, September 1876 Grafit auf Papier, 34 × 50 cm Erworben 1953  „Die Gegend ist herrlich: Bäume, wie man …

Anton Romako, Vor einer Osteria in der Campagna, um 1860

Anton Romako

Vor einer Osteria in der Campagna, um 1860 Aquarell auf Papier, 26,5 x 41 cm Schirmpinien und Agaven führen uns in die …