Currently browsing category

COBRA

„Die Künstler-Gruppe Cobra wurde 1948 in Paris gegründet und bestand bis 1951. Der Name Cobra leitet sich ab aus den Anfangsbuchstaben der Städte Kopenhagen, der Heimat des Dänen Asger Jorn, sowie Brüssel für die Belgier Corneille und Alechinsky und Amsterdam für die Holländer Karel Appel und Constant. Die Cobra-Künstler praktizierten eine informelle Malweise, die Elemente der Volkskunst, der Kunst der Primitiven und der Art brut zu einem eigenwilligen spontanen Stil verarbeitete. Cobra wollte – in Angleichung an die Tendenzen des Abstrakten Expressionismus – die Imagination des Unterbewussten ohne die Zensur des reflektierenden Intellekts direkt ins Bild umsetzen.“

Quelle: DuMonts Kunstlexikon des 20. Jahrhunderts. Künstler, Stile und Begriffe, hg. v. Karin Thomas, Köln 2000, S. 86.

Franz Nebel

ZWEI MÄNNER UND REH, 21.1.1967 Wachskreidezeichnung auf Papier Im Bildvordergrund äst ein Reh auf weiter Flur. Zwei Männer spazieren über einen dunklen …